Zum Inhalt springen

La Tête

Visualisierung: Bürogebäude mit nach hinten versetztem Aufbau über dem obersten Geschoss und einer Fassade aus Glas- und Blechelementen; im Vordergrund Straßenverkehr und Laubbäume
Daten und Fakten
Firma ALU-SOMMER Deutschland GmbH
Auftraggeber PORR GmbH & Co. KGaA
Stadt/Land Düsseldorf - Deutschland
Projektart Fassadenbau
Bauzeit 07.2016 - 06.2017

Ein französisches Viertel für Düsseldorf

Das Projekt La Tête wird auf dem letzten Baufeld des Quartier Central in Düsseldorf errichtet. Nach seiner Fertigstellung Ende 2017 wird es über zwei Untergeschosse und acht oberirdische Vollgeschosse mit einer Fläche von 37.000 m² verfügen. Als Mieter wird der Handelsblatt-Verlag in das Gebäude einziehen. Einen wahren Blickpunkt des La Tête bildet seine skulpturale Fassade, die mit einem rund 80 m² großen Info-Screen ausgestattet sein wird. Auf ihm sollen künftig aktuelle Wirtschaftsnachrichten aus dem Hause Handelsblatt angezeigt werden.

Mit der Ausführung der Fassade nach einem Entwurf des Architekturbüros MSM Meyer Schmitz-Morkramer Rhein wurde ALU-SOMMER Deutschland beauftragt. Die Fassade besteht aus 7.300 m² Elementfassade, 4.200 m² Blechfassade, 1.500 m² Pfostenriegelfassade, 1.750 m² Lochfenstern und 850 lfm Attika.